Fragen & Antworten

Im Folgenden haben wir wichtige und häufige Fragen für Sie beantwortet. Natürlich ist unser Team gerne auch persönlich für Ihre Fragen erreichbar.

Allgemein

Behandeln Sie auch Kassenpatienten?

Wir behandeln gesetzlich und privat versicherte Patientinnen und Patienten.

Was mache ich, wenn ich eine Notfall-Situation außerhalb der Öffnungszeiten habe?

Außerhalb unserer Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte direkt an die Notaufnahmen unserer Partnerkliniken und geben bei der Anmeldung an, dass Sie eine Behandlung durch das KWHC wünschen:

Die Praxis heißt „Kompetenzzentrum für Wirbelsäulen- & Hypophysenchirurgie“:
Führen Sie nur Operationen durch oder behandeln Sie auch konservativ?

Wir behandeln Wirbelsäulenerkrankungen konservativ und operativ. Wir versuchen zunächst immer die konservativen Möglichkeiten auszuschöpfen, da viele Rückenschmerzen so erfolgreich behandelt werden können. Es gibt jedoch auch Fälle, bei denen eine Operation unumgänglich ist. Hier operieren wir in modernen Verfahren, die so schonend wie möglich sind.

Als Spezialpraxis für Wirbelsäulenerkrankungen mit sehr umfangreicher Erfahrung erhalten wir viele Zuweisungen von schweren und komplexen Wirbelsäulenerkrankungen, die eine operative Behandlung verlangen, daher führen wir viele Operationen durch.

Bei chronischen Schmerzzuständen kooperieren wir mit Schmerztherapeuten, ambulanten schmerztherapeutischen Schwerpunktpraxen sowie stationären Einrichtungen der Region.

Termine

Wie kann ich einen Termin im KWHC erhalten?

Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Abhängig von der medizinischen Notwendigkeit wird der Termin vergeben. Durch die Terminvereinbarung können wir die Wartezeiten in der Praxis so kurz wie möglich halten.

Wie lange sind die Wartezeiten?

Wir bemühen uns um kurze Wartezeiten. Dafür bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin und geben uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie einen Termin nicht einhalten können. So können wir entsprechend planen und alle Patienten profitieren von möglichst kurzen Wartezeiten.

Sollten Sie einmal länger warten müssen, bitten wir Sie um Ihr Verständnis. Da wir uns Zeit für jeden einzelnen Patienten nehmen und auch Akutpatienten mit starken Schmerzen zu uns kommen, kann sich manchmal etwas verschieben.

Was muss ich zu meinem Termin mitbringen?

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
  • Versichertenkarte Ihrer Krankenkasse
  • Überweisung Ihres behandelnden Arzts (wenn vorhanden)
  • Aktuelle MRT-, CT- oder Röntgen-Aufnahmen (nicht älter als 6 Monate)
    Bei Notfällen ist die Vorstellung auch ohne Aufnahmen möglich
  • Befunde Ihres Hausarztes, Orthopäden, Neurologen, Endokrinologen ...
Falls Sie voroperiert sind:
  • OP-Berichte und Arztbriefe der Vorbehandler, sowie Aufnahmen vor und nach der Operation
Hypophyse-Patienten:
Bitte bringen Sie zusätzlich noch folgende Unterlagen mit:
  • Endokrinologische Befunde (z.B. Arztbrief Ihres behandelnden Hormonarztes/ärztin), möglichst nicht älter als 6 bis 9 Monate
  • MRT (Kernspintomographie) der Hypophyse, möglichst nicht älter als 6 bis 9 Monate
  • Falls Sie subjektiv Sehstörungen haben sollten, zusätzlich einen augenärztlichen Befund mit Bestimmung der Sehschärfe (Visus mit Korrektur) sowie eine Gesichtsfeldmessung

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihre Unterlagen ausreichen, können Sie diese gerne schon vorab bei uns in der Praxis abgeben oder alternativ auch zuschicken. Sollten noch zusätzliche Untersuchungen benötigt werden, würden wir Sie entsprechend informieren.

Muss ich eine Überweisung mitbringen?

Sie können mit und ohne Überweisung zu uns kommen.

Sprechzeiten & Anfahrt

Wann sind die Sprechzeiten?

Unsere Sprechzeiten sind:

Montag 08.30 – 18.00 Uhr
Dienstag 08.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch 08.30 – 15.30 Uhr
Donnerstag 08.30 – 18.00 Uhr
Freitag 08.30 – 12.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung

Wann ist das KWHC telefonisch erreichbar?

Für eine bessere Erreichbarkeit haben wir eine eigene Telefonzentrale in unserer Praxis, die zu folgenden Zeiten mit drei Mitarbeiterinnen besetzt ist:

Montag 08.30 – 11.30 und 13.30 – 17.00 Uhr
Dienstag 08.30 – 11.30 und 13.30 – 17.00 Uhr
Mittwoch 08.30 – 11.30 und 13.30 – 15.30 Uhr
Donnerstag 08.30 – 11.30 und 13.30 – 17.00 Uhr
Freitag 08.30 – 11.00 Uhr

Was ist der Unterschied zwischen „Telefonische Erreichbarkeit“ und „Sprechstunde“?

Während der „Telefonischen Erreichbarkeit“ erreichen Sie uns telefonisch für Ihre Fragen und um Termine zu vereinbaren. Innerhalb der Sprechzeiten finden die Termine mit unseren Ärzten statt. Nach Vereinbarung kann es auch Termine außerhalb der Sprechzeiten geben.

Wie komme ich zum KWHC?

Das Kompetenzzentrum befindet sich im CNO (Campus Nürnberg Ost) und ist sowohl öffentlich als auch mit dem PKW sehr gut zu erreichen.

Öffentlich erreichen Sie uns mit der Straßenbahn (Haltestelle: Ostbahnhof), mit der Bahn (Haltestelle: Nürnberg Ostbahnhof) und mit dem Bus (Haltestelle: Dr. Carlo Schmid Straße) und anschließend wenigen Gehminuten.

Mit dem PKW fahren Sie die Äußere Sulzbacher Straße bis zur Kreuzung Bismarckstraße / Am Ostbahnhof. Hier biegen Sie in die Straße „Am Ostbahnhof“ ein und können hier parken.

Der Eingang ins Treppenhaus (mit Aufzug) befindet sich im vorderen Gebäudeteil zwischen Apotheke und Bäckerei. Unsere Praxisräume befinden sich im 4. Obergeschoss und sind barrierefrei erreichbar.

Wo kann ich parken?

Hinter dem Haus befindet sich ein großer (kostenpflichtiger) Parkplatz, mit direktem Zugang zum Aufzug. Außerdem gibt es rund um den Ostbahnhof Parkmöglichkeiten.

Behandlungen / Operationen

Wo werde ich operiert?

Operationen an der Wirbelsäule führen wir in unseren Partnerkrankenhäusern Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen und dem Krankenhaus Lauf (Krankenhäuser Nürnberger Land) durch, Hypophysen-Operationen im Klinikum Nürnberg Nord.

Kann ich das Krankenhaus selbst wählen?

Nein, wir arbeiten mit allen unseren Partner-Krankenhäusern eng und vertrauensvoll zusammen und wählen anhand von verschiedenen Kriterien (z.B. Art der Erkrankung, Ausstattung der Klinik ...) das für Ihre Operation passende Krankenhaus aus.

Wieviele operative Eingriffe werden durch das KWHC im Jahr durchgeführt?

Durchschnittlich werden im KWHC jährlich ca. 900 operative Eingriffe an der Wirbelsäule durchgeführt.

Wo finden ambulante Behandlungen statt?

Ambulante Behandlungen finden in der Regel direkt bei uns im KWHC statt.

Kann ich nach einer ambulanten Behandlung sofort wieder nach Hause?

Ja. Nach der Behandlung können Sie sich zunächst in unserem Ruheraum ausruhen und erholen. Wenn alle Ihre Werte in Ordnung sind und Sie sich gut fühlen, können Sie wieder nach Hause.
zurück zur Übersicht